American Bakery


Cookies, Muffins & More im Niddasaal in der Begegnungsstätte

Nachdem ich vor rund 25 Jahren in New York meinen ersten Apple-Cinnamon-Muffin gegessen hatte, wollte ich diesen unbedingt auch selber backen. Die Muffin-Backform brachte ich von meiner Reise mit – die Suche nach einem passenden Rezept war schwierig, es gab damals noch keine Muffinrezepte in Deutschland. Ich habe viele Backbücher durchgeblättert und endlich in einem ein Rezept gefunden, das ich anpassen konnte – das Ergebnis war perfekt und jeder mochte meine Muffins.
Im Laufe der Jahre kamen Cookies dazu, von meinen Reisen brachte ich sicherheitshalber entsprechende Backbücher und auch Zutaten mit, die es hier nicht gab. Ich backe sehr gerne, am liebsten eben dieses Kleingebäck für jeden Tag. In meiner Küche steht immer mindestens ein Glas mit selbstgebackenen Cookies.

Mittlerweile gibt es auch in Deutschland viele Backbücher mit Muffinrezepten, und Muffins gehören vermutlich zu jedem Kindergeburtstag, Kindergarten- oder Schulfest dazu. Trotzdem gelingen die „richtigen“ Muffins und Cookies, also die, die nach Amerika schmecken, nur mit den richtigen Zutaten und der Leidenschaft, genau diesen Geschmack zu erzielen.

Die Kulturmeile gibt mir die Gelegenheit, nicht nur eine Sache zu backen und diese dann eine ganze Woche selber zu essen oder die Nachbarschaft mit Gebäck zu versorgen, das nicht viele Tage frisch bleibt. Für die Kulturmeile kann ich meine Leidenschaft ausleben, viele neue Sachen ausprobieren und backen, backen, backen …

In der Begegnungsstätte im 1. Stock können Sie die Bilder der Künstler Kirsten Niegel, Horst A. Hilcher und Thomas L. Krempel betrachten und dabei (oder nachher) eine Tasse Kaffee trinken und einen leckeren Muffin oder Cupcake, einen Cookie, einen Brownie oder New York Cheesecake genießen. Ich freue mich auf Ihren Besuch in meiner "American Bakery".